Dienstag, 6. März 2012

Buchbindekurs

Am Wochenende habe ich an unserer Volkshochschule
einen Buchbindekurs besucht, dass wollte ich schon
ganz lange mal machen aber irgendwie hat es mit
dem Termin nie so gepasst.

Wir haben in diesem Kurs eine DinA4 Mappe, ein
kleines Notizbuch mit Kleberücken und aus einem
einfachen Taschenbuch ein Hardcover Buch mit
Leinenenband gemacht.

Also Buch einbinden war für mich ja jetzt nicht
wirklich was Neues, mein Haupmerkmal lag eigentlich
auf dem Buch mit der Klebebindung. Und ich muss
sagen, so schwer ist das ja gar nicht und lässt sich
locker auch daheim nachmachen. Das war bestimmt
nicht das letzte, das ich in dieser Art gemacht habe.


Die Mappe:



Das Buch mit der Klebebindung:























Das Taschenbuch mit Vollleineneinband:







Hat Spaß gemacht, mal schauen, vielleicht klappt
es ja im Herbst mit dem nächsten Kurs.


Einen schönen sonnnigen Dienstag wünsche ich euch allen. 

Liebe Grüße

Kerstin 









1 Kommentar:

  1. Ich war kürzlich bei einem alten Buchbinder in der Werkstatt - toll, ballenweise Leinen aller Arten und wie sie die Seiten so eng binden, ist wirklich faszinierend! Wie habt Ihr das mit der Klebebindung gemacht?

    AntwortenLöschen